DasMoped_VermissDich_Spotify_Cover1440x1
2020_DM_Presspic_Ferette_01.jpg
photo_2021-02-08_11-22-13_edited.jpg

  SO VIEL NEU! 

 

Premiere auf allen Ebenen - Das Moped veröffentlicht seine neue Single „Vermiss Dich“ mit  echten StreicherInnen, mit ohne Major Label und vor allem: erstmals mit  Ali  als Frontsänger! Der brandneue Song kommt  inklusive Video im authentischen 90er Jahre Look  aus  der Fattoria Musica in Osnabrück, wo schon Casper, Seed  und viele mehr produziert haben.

 

Die Jungs teasen  damit ihre Tour im November an und versprechen mehr neue Musik. Ticket-Besitzer und Supporter können sogar schon jetzt exklusiv einen weiteren neuen Song bekommen, indem sie Fotos mit den Tickets auf Instagram posten! 

Der herzzerreißende Trennungssong verarbeitet das  schmerzhaft turbulente 2020 von Ali, den wir bei Das  Moped normalerweise für die Keytar-Performance und seine punkigen backing Vocals  (vorwiegend in Spandex und OKF) lieben. Hier stellt  er jedoch seine Frontman-Qualitäten unter beweis und trägt die gleichermaßen rotzige und gefühlvolle  Nummer, bei der sich die Jungs mal wieder auf  "Echt"-Vergleiche einstellen müssen - gibt  schlimmeres! Obwohl es diesmal etwas weniger Sanft zugeht als sonst, weshalb selbst eingefleischte OASIS-Fans in den engeren Kreisen schon durch die schmatzig angezerrten Gitarren, die ungefilterte Energie und frei raus geschmetterten Vocals getriggert wurden.

 

Produzent Paul Gallister, der unter anderem alles gemacht hat, was ihr je von WANDA gehört habt, hat sich die neuen Songs geschnappt und meisterlich für die sieben Streicher arrangiert, welche die Songs mit sichtbarer Freude performed haben.

Alle Tage ist man nicht mit einem halben Orchester hinter sich in einem der renommiertesten Studios der Republik, dachten sich die Jungs und haben deshalb gleich noch einen ihrer Lieblingssongs des Debut-Albums Erstaunlich Klar aufgenommen: die perfekte Moped-Ballade Traurig, gefühlvoll gesungen von Martin, der sich für dessen Video vor einem Jahr noch nackt auf einem Felsen irgendwo an der Schweizer Grenze in Caspar David Friedrich Ästhetik positionierte. Mit der orchestralen Begleitung entfaltet der Song noch stärker seine pure kraft und kompositorische Finesse - große Pop-Kunst, die wir noch in vielen Jahren schätzen werden. 

So Corona will, kommen die Jungs im November endlich wieder auf Tour. Die erste Headliner Tour Ende 2019 ist unvergessen und wurde in zehntausender Hallen als Vorband für die WANDA Tour 2020, welche durch den Virus unterbrochen werden musste, noch übertroffen. Jedenfalls hatten die alten Schulfreunde aus dem Rheinland-Pfälzer Kaff Bad Kreuznach bereits viel Gelegenheit, sich in großen und kleinen Clubs, Hallen und Festivals zu stählen und können es kaum erwarten endlich wieder Freilauf gewährt zu bekommen.

DBDH_DM_T21-HEADER_v1.png

Die Single erscheint über ST.VLADIMIR, dem Label des Managements der Jungs, aus deren Feder auch die meisten bisherigen Musikvideos stammen.